UA-78057537-1

Radreisen nach Corona (update)

Die Corona-Durststrecke ist vorbei: Ab sofort sind neben Camping-Urlauben auch geführte Radreisen wieder möglich. Mit Gebeco hat der erste Veranstalter nun die Buchung für Touren ab dem 1. Juli freigegeben. Vier Reisen durch Deutschland sind nun buchbar – wer Interesse hat, muss wohl schnell sein. Aber auch Wikinger-Reisen und das Biketeam aus Freiburg kündigen Bike-Touren an.

Kurzfristig unterwegs sein

Der Reisestopp hat weh getan. Sowohl den Unternehmen, als auch den Kunden. Umso mehr sehnen Urlauber und Veranstalter jetzt den Start herbei. „Wir sind alle absolut reisereif“, sagt Michael Knapp, der für die Kundenangelegenheiten von Gebeco zuständig ist.. „Es ist höchste Zeit wieder raus zu kommen, Neues zu sehen und gemeinsam tolle Momente zu erleben. Das Format Radreise ist ideal dafür: gemeinsam an der frischen Luft mit viel Bewegung wieder das Leben richtig genießen.“

Radurlaub in Hiddensee.
Radurlaub in Hiddensee. Foto: Wikinger Reisen

Acht Touren

Insgesamt acht verschiedene Radreisen durch Deutschland bietet Gebeco daher kurzfristig an. Das Angebot wird in den kommenden Tagen um weitere Reisen ausgebaut. Alle Reisen sind im Internet und im Reisebüro buchbar. Momentan sind Gruppentouren durch die Pfalz, entlang des Boden- und Tegernsees oder durch Thüringen geplant. Der frühste Abreisetermin ist der 01. Juli. Alle Unterkünfte, Fahrräder, Gepäcktransporte, das Besichtigungsprogramm und die Reiseleitung sind im Reisepreis inkludiert. Neu bei Gebeco ist die Zusammenarbeit mit dem Veranstalter Terranova. Wer individuelle Touren bevorzugt, kann zudem vier Individualangebote mit einer Teilnehmerzahl ab 2 Personen wählen.

Unterwegs in Usedom.
Unterwegs in Usedom. Foto: Wikinger-Reisen

Stornierungen denkbar

Der Veranstalter sagt zu: Sollte sich die Situation wieder verschärfen und das Reisen nicht wie geplant möglich sein, wird Gebeco Sonderumbuchungs- und Stornierungsbedingungen in Kraft setzen.

Individuell unterwegs

Bereits ab dem 25. Mai beginnt Wikinger-Reisen mit individuellem Radurlaub nach Corona in Deutschland: Auf Rügen und Usedom, entlang der Seenplatte im Müritz-Nationalpark, auf dem Ostseeküsten-Radweg und im Münsterland. Der Aktivspezialist liefert Komplettpakete – mit vorgebuchten Hotels, Gepäcktransport von Ort zu Ort und durchdachten Routen über Radwege und ruhige Nebenstraßen. Und auch das Thema Sicherheit reist mit. Der Veranstalter hat unter dem Motto „Yes, we care“ Hygieneempfehlungen für Urlauber zusammengestellt.

Radtouren an der Ostseeküste. Foto: Wikinger-Reisen.
Radtouren an der Ostseeküste. Foto: Wikinger-Reisen.

Auch der Spezialveranstalter Biketeam Radreisen startet wieder: Reisen in Deutschland können schon jetzt auf der Homepage der Freiburger angesehen und gebucht werden. Beispielsweis startet die Tour durch das Alpenvorland an den Bodensee am 1. Juli. Unter diesem Link sind die Deutschlandreisen mit dem Schwerpunkt auf den „hügeligere“ Regionen, da das Biketeam eher sportliches Publikum anspricht, buchbar.haben). Der Start der Reisen ist der 15. Juni.

„Wir bieten momenten ausschließlich Individualreisen an“, sagt Peter Bär, der Geschäftsführer von Biketeam: „ich bin bei Gruppen noch skeptisch bezüglich der Abstandsregeln, aber auch der Zurückhaltung der Kunden.“ auch Mountainbike-Alpencrosstouren will Bär bald wieder anbieten: „Da stehen wir in den Startlöchern. Aber alles hängt noch von den Entscheidungen in Südtirol und im Trentino ab.“

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.