UA-78057537-1

Wandertouren bei Hauser starten

Die Situation ist fpr Veranstalter verheerend: Aufgrund der Corona-Krise ist das Geschäft mit geführten Touren komplett eingebrochen. Sowohl außereuropäische Bike-Touren als auch die in den Alpen finden nicht statt. Nicht sehr viel anders ist es bei Wanderreisen. Um die Veranstalter ein wenig zu unterstützen, veröffentliche ich die neuesten geführten Touren, die jetzt angeboten werden können, auf diesem Blog. Hier neue Reisen von Hauser Exkurisonen. Noch unklar ist, ob die für später geplanten Touren durchgeführt werden können. Genaueres auf der HP von Hauser.

Persönliche Empfehlung

Der Grund für diesen Text ist auch, dass ich Touren wie diese selbst mitgemacht habe (ihr seht es im Blog) und bestätigen kann, dass wirklich empfehlenswerte Konzepte angeboten werden. Meine Touren Wüstenblues, Fatbiken und Madagaskar waren geführte Reisen. Bis auf Madagaskar wären sie individuell gar nicht möglich gewesen.

Also schaut es euch mal an, ich freue mich, wenn Ihr etwas Spannendes findet.

Wichtig: Es handelt sich bei nicht um bezahlte Werbung, ich mag den Veranstalter einfach.

Abenteuer für Vater und Sohn. Ein Buch von Gerhard von Kapff
Abenteuer für Vater und Sohn. Ein Buch von Gerhard von Kapff

Hauser legt wieder los

Ab hier stammt der Text von Hauser-Exkurisonen.

Liebe Wanderer, Trekking-Fans & Bergsteiger,

glücklicherweise normalisieren sich die Verhältnisse in den Alpenländern rasch wieder. Die alpinen Unterkünfte öffnen ebenso wie die Beherbergungsbetriebe im Tal bereits Ende Mai. Bereits jetzt finden nur noch stichprobenartig Grenzkontrollen statt und ab 15.06.2020 entfallen diese komplett.

Wir planen unser Programm in den Alpen deshalb weitgehend auf den normalen Routen – lediglich die jeweils letzten Tage des TransALP-E5 und der Alpentraversale bedürfen noch etwas Zeit, bis eine Rückreise aus Italien ohne anschließende Auflagen möglich ist. Dies betrifft auch die rein italienischen Programme wie die Alta Via 1 oder den Gran Paradiso mit anschließenden 4.000-ern im Monte Rosa-Gebiet. Jedoch sind wir auch hier zuversichtlich.

Zudem verdichten sich die Anzeichen, dass Reisen in Europa in naher Zukunft wieder möglich sein werden. Wir sind in intensivem Kontakt mit allen lokalen Partnern und beobachten die Nachrichtenlage genau. Wir haben bereits einen Kriterienkatalog erarbeitet, mit dem wir die Möglichkeit zur sicheren Durchführung unserer Reisen genau prüfen. Wir hoffen Ihnen zeitnah attraktive Angebote unterbreiten zu können.

Tags:

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.