Vom Goldenen Dreieck in die alte Königsstadt Luang Prabang , Teil 8

Mekong Pearl, Luang Prabang, Goldenes Dreieck, Lernidee-Erlebnisreisen
Mekong Pearl, Luang Prabang, Goldenes Dreieck, Lernidee-Erlebnisreisen

Von Sibylle von Kapff

Heute gilt es, früh aufzustehen. Die Mönche sind schon vor Tagesanbruch unterwegs, um ihre Essensspenden entgegenzunehmen. Also stehen wir bereits um sechs Uhr am Straßenrand, den Schlaf noch im Gesicht. Was solls, die Mönche stehen schließlich jeden Tag so früh auf. Meist spenden Frauen, die mit ihren großen Reistöpfen auf dem Boden sitzen und jedem vorbeikommenden Mönch eine Portion Klebereis in den umgehängten Sammelbehälter legen. Ben, unser Kreuzfahrtmanager und Laos-Spezialist (er spricht fließend laotisch) erklärt uns, dass die Essensspenden für ein gutes Karma sorgen sollen. Aus diesem Grund sind auch so viele Frauen vor Ort. Schließlich müssen sie dafür sorgen, irgendwann einmal ins Nirwana eintreten zu können, also den Kreislauf der Wiedergeburten zu unterbrechen. Der Eintritt in die Glückseligkeit allerdings ist nur als Mann möglich. Es liegt daher ein weiter Weg vor ihnen, und deshalb gilt es, fleißig zu spenden.

Erstaunlich: In Laos hat sich der seit Jahrhunderten vorherrschende Geisterglaube mit dem Theravada-Buddhismus vermischt. Vor nichts haben die Laoten mehr Angst, als von einem bösen Geist heimgesucht oder gar von ihm besessen zu werden. Eine interessante Kombination, die sich jedoch gegenseitig nicht auszuschließen scheint.

Wenn wir schon so früh auf den Beinen sind, bietet sich ein Besuch auf dem Morgenmarkt an. Obwohl wir schon viele kuriose Waren gesehen haben, toppt dieser Markt dann doch alles: Ein in grobe Stücke zerteilter Leguan ist einfach schauerlich. Anscheinend gibt es nichts, was die Laoten nicht essen.

Nun geht es zurück aufs Schiff, Koffer packen ist angesagt. Fällt ganz schön schwer. Eine wirklich tolle Zeit geht zu Ende, mit beeindruckenden Landschaftseindrücken, interessanten Informationen und netten Begegnungen mit anderen Menschen. Ich werde noch lange davon zehren, ich kann schon jetzt beim Betrachten der Fotos kaum fassen, wie außergewöhnlich und mit so vielen einzigartigen Eindrücken gespickt diese Reise war.

Veranstalter dieser Reise ist Lernidee-Erlebnisreisen. www.lernidee.de

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.